Villingen-Schwenningen

Viele Bewohner müssen verunreinigtes Wasser abkochen

lsw

Von lsw

Di, 22. August 2017 um 16:53 Uhr

Villingen-Schwenningen

In Villingen-Schwenningen versorgen sich die Bewohner mit kostenlosen Wasserflaschen. Die Stadtwerke suchen nach der Ursache von Bakterien in ihrem Trinkwasser.

Nach Bekanntwerden einer Verunreinigung des Trinkwassers in Villingen-Schwenningen ist der Ansturm auf die kostenlosen Wasserflaschen riesig. Am Samstag und Montag wurden insgesamt 41.500 Liter abgefülltes Wasser abgeholt. Das teilte die Sprecherin der Stadtwerke am Dienstag mit. In Teilen der Wasserleitungen Villingen-Schwenningens sind sogenannte coliforme Bakterien gefunden worden. 26 000 Haushalte sind ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ