Kurz gemeldet

dpa

Von dpa

Sa, 18. Mai 2019

Volleyball

1844 bleibt in Liga zwei — Allegri muss gehen — Aus für Wolf — EM-Titel für U-17-Frauen — Conti weiter in Rosa — Aktuelle Ergebnisse

VOLLEYBALL

1844 bleibt in Liga zwei

Trotz des sportlichen Abstiegs bleiben die Volleyballer von 1844 Freiburg nun doch in der zweiten Bundesliga Süd. Ihren Antrag auf eine Wildcard hat der Vorstand der Deutschen Volleyball-Liga (VBL) nämlich einstimmig positiv beschieden. FT-Teammanager Florian Schneider zeigte sich erleichtert: "Wir sind sehr glücklich, dass alles geklappt hat. Es war bis zuletzt eine komplett offene Geschichte." Das Votum der Vereine, welches nicht maßgebend für die Wildcard gewesen ist, war nämlich nicht zu Gunsten der FT ausgefallen. Doch nun kann das Freiburger Team seine 20. Zweitbundesligasaison in Angriff nehmen. "In Freiburg wurden in den vergangenen Jahren erfolgversprechende Strukturen geschaffen, unter anderem mit der Besetzung wichtiger Positionen durch hauptamtliche Mitarbeiter ", sagte Johannes Oswald, VBL-Vizepräsident und Sprecher der zweiten Volleyball-Bundesliga.
FUSSBALL

Allegri muss gehen

Italiens Rekordmeister Juventus Turin trennt sich nach fünf Jahren von Trainer Massimiliano Allegri (51). Das Team um Star Cristiano Ronaldo und die Deutschen Emre Can und Sami Khedira hatte dieses Jahr zum achten Mal in Serie die Meisterschaft gewonnen, war allerdings in der Champions League im Viertelfinale gegen Ajax Amsterdam ausgeschieden.

Aus für Wolf

Nach wochenlangen Bekenntnissen zum Trainer wird sich Fußball-Zweitligist Hamburger SV nun doch von Hannes Wolf trennen. "Hannes Wolf hatte den Wunsch, dass wir noch in dieser Woche eine Entscheidung treffen. Und wir sind übereingekommen, dass wir uns zum Saisonende trennen", sagte HSV-Sportvorstand Ralf Becker. Das Heimspiel am Sonntag gegen Duisburg wird somit zur Abschiedsvorstellung für den 38 Jahre alten Trainer.

EM-Titel für U-17-Frauen

Die deutschen U-17-Fußballerinnen sind zum siebten Mal Europameister. Das Team der scheidenden Trainerin Ulrike Ballweg setzte sich am Freitag im Finale im bulgarischen Albena nach einem Elfmeterkrimi mit 4:3 (1:1, 1:1) gegen die Niederlande durch. Nachdem im Elfmeterschießen die ersten zwei Schützinnen jedes Teams getroffen hatten, hielt die deutsche Schlussfrau Pauline Nelles (1. FC Köln) vier Elfmeter, ehe Mieke Schiemann (Turbine Potsdam) entscheidend traf. Zum deutschen Kader gehörte auch Victoria Ezebinyuo vom SC Freiburg, die im Endspiel allerdings nicht zum Einsatz kam.

RADSPORT

Conti weiter in Rosa

Der Italiener Valerio Conti (Team Emirates) hat auf der siebten Etappe des Giro d’Italia über 185 Kilometer nach L’Aquila das rosa Trikot des Gesamtführenden verteidigt. Tagessieger wurde mit einem Vorsprung von 1:07 Minuten auf das Hauptfeld der Spanier Pelle Bilbao (Astana) aus einer Fluchtgruppe heraus. Das Trikot des besten Sprinters verbleibt beim Pfälzer Pascal Ackermann aus der Bora-Hansgrohe-Equipe.

Aktuelle Ergebnisse

Fußball, Landesliga, Staffel II: Wyhl – Teningen 1:1. Bezirksliga Freiburg: Neuenburg – Prechtal 2:0.