Schwere Aufgabe

Jakob Schönhagen

Von Jakob Schönhagen

Fr, 16. Oktober 2020

Volleyball

Die Drittliga-Volleyballerinnen treten beim USC Konstanz an. .

So richtig können sie sich beim VC Offenburg noch nicht einordnen. Zwei Spiele ist die junge Saison alt. Der knappen 2:3-Auftaktniederlage gegen den SV Sinsheim ließen die Drittliga-Volleyballerinnen des VCO einen souveränen 3:1-Sieg über den SSC Bad Vilbel folgen. Dies bedeutet einen Platz im Mittelfeld. Die mit Aufstiegsambitionen in die Saison gestarteten Offenburgerinnen treten am Sonntag beim USC Konstanz an. Jenes Team ist mit zwei Niederlagen und einem Sieg in die Saison gestartet. VCO-Trainerin Richarda Zorn rechnet mit einem Spiel auf Augenhöhe. Von ihrem Team erwartet sie eine Leistungssteigerung. "Wir sind noch lange nicht da, wo wir hinwollen." Am Bodensee treffen die Offenburgerinnen auf zwei alte Bekannte. Diagonalangreiferin Britta Steffen und Mittelblockerin Marie Bertschinger (ehemals Dinkelacker) schmetterten mehrere Saisons in der Nord-West-Halle und gehören seitdem zu den Leistungsträgerinnen in Konstanz. Gastgeschenke will Trainerin Zorn aber nicht am See lassen: "Der Fokus ist auf uns gerichtet." Anstatt sich am Gegner zu orientieren, soll im Vordergrund stehen, den eigenen Rhythmus zu finden und die Abläufe einzuschleifen. Personell sind die Offenburgerinnen dabei dünn besetzt. Aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehen will das Trainerteam keine Jugendspielerinnen für die Partie am Bodensee nominieren. Aus privaten Gründen fehlen die drei Leistungsträgerinnen Johanna Ewald, Isabella Herp und Lisa Solleder.