1844 Freiburg

Wolfgang Beck macht keine halben Sachen

Hannes Selz

Von Hannes Selz

Fr, 02. Februar 2018 um 09:06 Uhr

Volleyball

BZ-Plus Wolfgang Beck, nahe dran am Legendenstatus bei der FT 1844 Freiburg, ist nach 28 Jahren Volleyball emotional immer noch voll bei der Sache.

Ein platzierter Schmetterball ist noch lange kein sicherer Punkt. Besonders nicht, wenn auf der anderen Seite des Spielfeldes ein gewisser Wolfgang Beck nach den Bällen hechtet. Beck ist eine Freiburger Institution. Nach seinem Wechsel von der Trainerbank aufs Spielfeld bewies Wolle, wie ihn alle nennen, einmal mehr, wie wichtig er für die FT ist. Als Back-Up eingeplant, entwickelte sich der 39-jährige Libero zum unumstrittenen Stammspieler. Am Samstag, 20 Uhr, möchte Beck mit seiner FT im Heimspiel gegen die L.E. Volleys Leipzig einen weiteren großen Schritt in Richtung vorzeitigem Klassenerhalt nehmen.

Oft passiert so etwas nicht im Mannschaftssport. Nach elf Jahren als Trainer machte Beck im Sommer Platz für Jakob Schönhagen. Und ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ