Vom Durchbruch einer Idee

epd

Von epd

Mo, 04. Juli 2022

Klassik

Ausstellung zu Ehren des "Wohltemperierten Klaviers".

Das Bachhaus Eisenach widmet dem 300 Jahre alten Wohltemperierten Klavier des Barockkomponisten Johann Sebastian Bach eine Ausstellung. Keine Komposition dürfte die Vorstellung von der Zahl und Geschlossenheit der Tonarten so sehr beeinflusst haben wie dieses Werk, sagte der Direktor des Museums, Jörg Hansen, in Eisenach. Zunächst als Unterrichtsmaterial gedacht, habe es sich rasant verbreitet. Manche Tonarten hätten schief geklungen, bis Andreas Werckmeister 1691 neue Stimmungen vorgeschlagen habe, die dieser "wohltemperiert" nannte, und in denen alle Tonarten spielbar waren. Erst Bach habe einen Satz brillanter Kompositionen für alle Tonarten geliefert und der Idee zum Durchbruch verholfen.

Ausstellung: "Das Alte Testament der Klavierspieler – 300 Jahre Bachs Wohltemperiertes Klavier". Bachhaus, Frauenplan 21, Eisenach. Bis 6. Nov., täglich 10–18 Uhr.