Wasserspringen

Vom talentfreien Jugendlichen zum Vizeweltmeister der Senioren – Stephan Alt vom SSV Freiburg

Christian Engel

Von Christian Engel

Di, 05. November 2019 um 18:00 Uhr

Schwimmsport

BZ-Plus Als Kind galt Stephan Alt als unbegabt fürs Wasserspringen. Dennoch verlor er nie die Lust, Schrauben und Salti zu perfektionieren. Heute ist der Kollnauer Vizeweltmeister der Senioren.

Seine Welt sind die Überschläge. Im Beruf entwirft Stephan Alt Achterbahnen für den Europapark in Rust. In seiner Freizeit macht der 29-Jährige aus Waldkirch-Kollnau mit Saltos und Schrauben weiter, als Wasserspringer – und zwar so gut, dass er dieses Jahr bei der Weltmeisterschaft in Südkorea zu Silber sprang.
Wie bei einer Achterbahn geht es beim Wasserspringen darum, physikalische Möglichkeiten auszureizen, Überschläge und Drehungen so zu perfektionieren, dass sie ein größtmögliches Erlebnis beziehungsweise eine höchstmögliche Punktzahl bringen. Und beides bereitet Freude – auch wenn Stephan Alt beim Ausführen seiner Figuren nicht hysterisch kreischt wie ein aufgedrehter Achterbahnfahrer.

Wie nahe läge es für dieses Porträt, die Sportkarriere des jungen ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ