Stadtentwicklung

Die Rheinfelder Schildgasse wurde von der grünen Wiese zum bunten Gewerbegebiet

Horatio Gollin

Von Horatio Gollin

So, 15. Dezember 2019 um 06:45 Uhr

Rheinfelden

BZ-Plus Die Entwicklung der Schildgasse hat von 45 Jahren mit der Ansiedlung der Handelskette Famila begonnen. Heute bietet sie Arbeitsplätze für etwa 1000 Menschen und verschiedene Gewerbebetriebe.

Vor 45 Jahren hat der frühere Einkaufsmarkt Famila in der Schildgasse praktisch auf der grünen Wiese eröffnet. Er gilt als Wegbereiter für das Gewerbegebiet. Die BZ hat sich mit Zeitzeugen über die Entwicklung diese Gebiets unterhalten.

Häufig verwendete Namen prägen sich tief in das Gedächtnis ein, und so rutscht manch’ älterem Rheinfelder ab und an noch der Name Famila raus, wenn er eigentlich Kaufland meint. Im Februar 2010 aber war es mit Famila vorbei. Doch das Einkaufscenter spielte eine wichtige Rolle für die Entwicklung der Schildgasse.

In Rheinfelden könne man nur Schweinehälften verkaufen
Vor 45 Jahren war Karsau noch eine selbständige Gemeinde gewesen und 1974 hatte sich die Handelskette dort auf der grünen Wiese angesiedelt. Die Entwicklung des Gewerbegebiets nahm aber nicht sofort Fahrt ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ