Account/Login

Von ungelenker Tonleiter zur hohen Ausdruckskraft

Christiane Franz
  • Mi, 21. Februar 2024
    Riegel

     

Cellist Frank Wolff lässt in der gut besuchten Kumedi meisterliche und auch ziemlich schräge Töne von Bach bis Jimi Hendrix erklingen. Dazu erzählt er Anekdoten rund um sein Instrument und Musikerleben.

Witzig, virtuos und temporeich: Cellist Frank Wolff in der Kumedi.  | Foto: Christiane Franz
Witzig, virtuos und temporeich: Cellist Frank Wolff in der Kumedi. Foto: Christiane Franz
"Bach und Krach" heißt das Soloprogramm von Frank Wolff, mit dem er in der Kumedi am Sonntagabend begeisterte. Neben den virtuos vorgetragenen Auszügen aus Werken von Johann Sebastian Bach beeindruckte der Musiker mit dem ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar