Instrument

Vor 25 Jahren wurde die Orgel des Münsters in Titisee-Neustadt renoviert

Thomas Biniossek

Von Thomas Biniossek

Mo, 30. März 2020 um 18:01 Uhr

Titisee-Neustadt

BZ-Plus Ein besonderes Instrument: 25 Jahre sind seit der Renovierung im Neustädter Münster vergangen. "Diese Orgel wird in den nächsten 100 Jahren Bestand haben", sagt Kantor Clemens Staiger.

Die Steinstufen der Wendeltreppe führen steil hinauf zur Empore. Leichtfüßig meistert Clemens Staiger den Weg, oben hat man einen schönen Blick in den Kirchenraum des Münsters St. Jakobus. Zielstrebig geht er auf die Orgel zu, entfernt den Staubschutz von den drei Manualen, zieht an den rechts und links angebrachten Knöpfen die Register und lässt seine Finger über die Tasten und seine Füße über die Pedale gleiten. Ein Choral füllt den Raum. Dann bricht Staiger ab und sagt. "Das ist eine wunderbare Orgel, eine, die ihresgleichen sucht."

Vor 25 Jahren wurde die Orgel von St. Jakobus aufwendig renoviert und am 7. Mai 1995 von Pfarrer Rudolf Ullrich eingeweiht. Das silberne Jubiläum sieht man der Münster-Orgel allerdings nicht ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ