Lahr

Vor 50 Jahren wurde das Dorf Langenwinkel wegen des Nato-Flugplatzes umgesiedelt

Reiner Beschorner

Von Reiner Beschorner

So, 28. Februar 2021 um 14:03 Uhr

Lahr

BZ-Plus 1962 erfuhren die Langenwinkler, dass ihr Dorf für den Nato-Flugplatz abgerissen wird. 1971 begann die Umsiedlung des heutigen Lahrer Stadtteils in Richtung Süden. Die BZ blickt zurück.

Fünf Jahrzehnte sind ins Land gezogen, seit der heutige Lahrer Ortsteil Langenwinkel im Oktober 1971 ein großes Fest gefeiert hat: Es war der Abschluss der Umsiedlung des Dorfes. Anlass für den Umzug an den heutigen Standort war der Ausbau des Flugplatzes in Dinglingen zum Nato-Flughafen im Jahr 1951. Die Erweiterung nach Nordwesten war gleichzeitig der Anfang vom Ende des 1797 gegründeten jüngsten Dorfes im Ortenaukreis.
Für die rund 240 Einwohner von Langenwinkel, das als Düsenjäger-Dorf traurige ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und kostenlosem Probemonat, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung