Account/Login

Geplündertes Archipel

Vor Galapagos gibt es viele Haie – und die sind in Gefahr

  • Di, 04. August 2020, 17:46 Uhr
    Panorama

     

BZ-Plus Ecuador schlägt Alarm, weil eine riesige chinesische Flotte von Fischfangschiffen vor dem Archipel unterwegs ist. Offenbar hat sie es auf die Haie abgesehen.

Vor Galapagos gibt es eine die größte Hai-Konzentration  weltweit.  | Foto: Janos  (stock.adobe.com)
Vor Galapagos gibt es eine die größte Hai-Konzentration weltweit. Foto: Janos  (stock.adobe.com)
1/2
Ein deutliches Zeichen sind die Plastikflaschen, die an die Küsten des Galapagos-Archipels gespült werden, eines der letzten Naturparadiese der Welt. An ihren Etiketten ist zu erkennen, wo sie produziert wurden. In China. Und es scheint klar, dass die Besatzungen einer riesigen Fischfangflotte aus 265 chinesischen Schiffen sie ins Meer geworfen haben. Die ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar