Depressionen im Leistungssport

Vor zehn Jahren starb Robert Enke – haben wir dazugelernt?

Toni Nachbar

Von Toni Nachbar

Fr, 08. November 2019 um 12:25 Uhr

Sportpolitik

BZ-Plus Vor zehn Jahren, am 10. November 2009, nahm sich der Fußballer Robert Enke das Leben. Der Torhüter von Hannover 96 litt unter Depressionen. Die Tragödie um Enke hat den deutschen Leistungssport für psychische Erkrankungen sensibilisiert.

Auch Uli Hoeneß war diese Woche zur Gedenkveranstaltung für Robert Enke nach Hannover gekommen. In einem Theatersaal, vor mehr als 1000 Zuhörern, unterhielt sich der Bayern-Präsident mit Enkes Witwe und erzählte, wie ihn einst während eines Trainingslagers des Rekordmeisters in Dubai der Nationalspieler Sebastian Deisler im Hotelzimmer aufsuchte und sagte: "Herr Hoeneß, ich kann nicht mehr."

Dies ereignete sich 2007, Robert Enke war damals Stammtorhüter bei Hannover 96 und wurde regelmäßig in die Fußball-Nationalmannschaft berufen. Dass auch erfolgreiche Sportler langanhaltende Traurigkeitsphasen durchmachen, nachts nicht schlafen können und tagsüber an Antriebslosigkeit leiden, beschäftigte damals zumeist nur Insider. "Der Irrweg, Robbis Krankheit zu vertuschen, war tödlich", sagt heute Teresa Enke.
Leitartikel zum Schicksal von Robert Enke und die Folgen: Verdrängte Volkskrankheit
Im Herbst 2009 bei der Trauerfeier für Robert Enke ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung