Vorbild in punkto Umweltschutz

Markus Zimmermann

Von Markus Zimmermann

Mi, 09. September 2015

Reute

Minister Franz Untersteller zu Besuch bei Sick in Reute.

REUTE. "Werben für den Umweltschutz – das hieße bei Sick Eulen nach Athen tragen": Überzeugungsarbeit musste Franz Untersteller, seit 2011 Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft in Baden-Württemberg, im neuesten Werk des Sensorenexperten nicht leisten. Ganz im Gegenteil. "Leuchtturm ist die Sick AG als Unternehmen in der Umsetzung von Nachhaltigkeit und Umweltschutz in die Praxis", sagte der 58-Jährige am Montag bei einer schon länger anvisierten Visite in Reute.

Mehr als bestätigt sieht sich der Minister, dass das Unternehmen 2014 den Umweltpreis des Landes in der Kategorie der Firmen mit mehr als 250 Mitarbeitern erhalten hatte. Als Vorsitzender der Jury hatte Untersteller mitentschieden – und bei der Verleihung im Spätjahr die Einladung nach Reute erhalten. Dort wird ihm ein Industriebau präsentiert, der bis ins Detail den Umweltschutzgedanken verkörpert. Photovoltaik auf dem Dach, eine auf zukünftige ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ