Atomkraftwerk

Vorfall in Fessenheim verursacht Streit in Überwachungskommission

Bärbel Nückles

Von Bärbel Nückles

Mi, 16. März 2016 um 10:25 Uhr

Elsass

Die Mitglieder der Überwachungskommission Fessenheim (Clis) sind bei ihrem Treffen heftig aneinandergeraten. Auslöser war der verharmloste Vorfall vor zwei Jahren im Atomkraftwerk.

Die Positionen deutscher und französischer Politiker und Fachleute gehen beim Thema Atomkraft weit auseinander – aber auch die Elsässer sind uneins. Das hat auch die Sitzung der Überwachungs- und Informationskommission Fessenheim (Clis) am Dienstag in Colmar geprägt. Über der Frage, was von dem Vorfall im Akw Fessenheim vor zwei Jahren zu halten sei, der von Betreiber wie Atomaufsicht allem Anschein nach verharmlost worden ist, gab es heftigen Streit in dem deutsch-französischen Gremium.

Zu Beginn der Clis-Sitzung prallten anfangs Atomkraftgegner zusammen mit ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung