Wahlen ohne Wahllokale

sgi,ma,cm

Von Susanne Gilg, Dieter Maurer & Christa Maier

Di, 07. April 2020

Hinterzarten

Online oder per Brief: Am Palmsonntag sind die neuen Pfarrgemeinderäte im Hochschwarzwald gewählt worden / Geringe Beteiligung.

HOCHSCHWARZWALD (ma/sgi/ks/ls). In den Seelsorgeeinheiten (SE) und Kirchengemeinden des Hochschwarzwalds sind am Sonntag per Brief- oder Onlinewahl die jeweiligen Pfarrgemeinderäte gewählt worden. Die ursprünglich für den 22. März geplante Wahl war wegen der Corona-Krise auf Palmsonntag verschoben worden. Die Wahlbeteiligung war überall gering.

So zeigte sich etwa Udo Wankelmuth aus Hinterzarten, seit 2015 Vorsitzender des Pfarrgemeinderats, enttäuscht von der relativ geringen Beteiligung: "Ich hatte auf mehr gehofft." Der 52-jährige Diplom-Volkswirt räumte ein: "Wegen Corona fielen die Messen aus. Damit fanden auch weniger Gespräche über die Wahl statt. Viele Menschen denken jetzt an andere Dinge. Es ist sicher keine Ablehnung gegenüber der Kirche."

Sofern keine Einsprüche gegen die Wahl eingehen, soll im Zeitraum Mai/Juni die konstituierende Sitzung des neuen Pfarrgemeinderats stattfinden.
SE Beim Titisee
Von den 7296 Gemeindemitgliedern stimmten 247 ab. Zwei Stimmzettel waren ungültig. Jeder Wahlberechtigte konnte bis zu 21 Stimmen abgeben. Gewählt sind 21 Frauen und Männer.
» Neustadt: Johannes Helmle 470 gültige Stimmen, Tim Straub 466, Felicitas Benitz 447, Matthias Müller 425, Manfred Kaiser 424, Iris Heilmbauer-Kraus 418, Volker Herbner 348, Peter Schmid 317; Titisee: Caroline Winterhalder 503, Astrid Habersaat-Winterhalder 474, Gabriele Heim 456; Waldau: Stefanie Müller 536, Alfred Schlegel 499, Bernd Renner 459; Hinterzarten: Meinrad Hofmeier 520, Aline Kaltenbach 517, Udo Wankelmuth 465, Rainer Peghini 450; Breitnau: Veronika Lickert 569, Paul Kleiser 518, Hubert Hog 511.

SE St. Märgen/St. Peter
Wahlberechtigt waren 2611 Gemeindemitglieder. Online wurden insgesamt 249 Stimmzettel abgegeben. Bei der Briefwahl wurden 71 Stimmzettel abgegeben; 67 Stimmzettel waren gültig.
St. Peter: Frank Götz 262, Ingeborg Ketterer 254, Joachim Goßmann 240, Noemi Zaplana 217; St. Märgen: Florian Hog 255, Johanna Hättich 229.

SE Östlicher Hochschwarzwald
Wahlberechtigt waren 3798 Gemeindemitglieder, insgesamt wurden 448 Stimmzettel abgegeben, einer davon war ungültig.
» Feldberg: Marion Brauner 308, Christoph Röseler 223, Johannes Richert 221, Karin Jaschke 220; Lenzkirch: Sarah Pia Steinhart 305, Michael Vogelbacher 296, Daniela Reiner 282, Yvonne Kerdraon 249; Schluchsee: Fabian Geng 304, Roland Schulta 300, Marijam Graffy 289; Saig: Guido Sutter 309, Christiane Meisenberg 273, Wolfram Frank 237; Kappel: Alexander Gfell 353.

SE Friedenweiler-Eisenbach
Der neue Pfarrgemeinderat besteht aus Josef Benz und Heinrich Frei aus Rötenbach, Angelika Huggle aus Oberbränd, Josef Ebi, Hubert Knöpfle und Peter Reineck aus Friedenweiler sowie Sonja Cordes-Schmid aus Bubenbach. Sie hatte nicht kandidiert, erhielt aber 15 Stimmen (elf ist die Mindestzahl) und erklärte sich am Montag nun bereit, das Amt anzunehmen.

Kirchengemeinde Löffingen
Wahlberechtigt waren 4017 Gemeindemitglieder in Löffingen, davon haben 621 von ihrem Stimmrecht Gebrauch gemacht (Online: 497, Briefwahl: 124), sechs Stimmzettel waren ungültig.
Arno Gärtner 493, Claudia Ketterer 469, August Kuster 443, Elisabeth Faller 442, Heidi Maichle-Duttlinger 405, Ralf Pacher 403, Pia Kaltenbrunn 399, Thomas Rosenstiel 38
8, Juliana Preibisch 385, Andreas Gänsler 383, Manfred Krupp 383, Clemens Knöbel 366, Georg Pfeifer 360, Martina Wehrle 342, Franziska Netz 339, Veronika Greiner 332.