Kongeniale Interpretation Chopinscher Etüden

hjk

Von hjk

Do, 15. April 2010

Waldkirch

Das zweite Konzert von William Cuthbertsons Reihe beeindruckte erneut durch hohe Professionalität, spritzig dargeboten.

WALDKIRCH. Etüden sind eigentlich Übungsstücke für Klavier, vorwiegend technisch und pädagogisch orientiert, anhand derer der Schüler Tonleitern trainieren soll, Arpeggien und Sprünge auf der Klaviatur. Im besten Falle eine Schule der Virtuosität. Bei Chopin kommt einiges mehr hinzu. Was Chopin euphemistisch als Etüden bezeichnet, gehört zum Schwersten, was die Klavierliteratur zu bieten hat. Es sind hochexpressive Charakterstücke, in denen Chopin das ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 15 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikeln.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 15 Artikel pro Monat kostenlos
  • Exklusive BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ