Verkehrskontrolle

29-Jähriger beleidigt Polizisten im Vorbeifahren

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 15. April 2019 um 14:30 Uhr

Waldshut-Tiengen

Den ausgestreckten Mittelfinger hat ein Mann einer vorbeifahrenden Polizeistreife am Samstagmittag in Waldshut-Tiengen gezeigt. Als diese ihn daraufhin kontrollierte, wehrte er sich verbal und körperlich.

Kurz vor 17.30 Uhr hatte die Streife in der Ortsdurchfahrt den 29-Jährigen und einen Begleiter passiert, als dieser die beiden Polizeibeamten durch die beleidigende Geste absichtlich herabwürdigte. Bei der folgenden Kontrolle belegte er die beiden Beamten noch mit üblen verbalen Beleidigungen und weigerte sich, seine Namen preis zu geben.

Gegenwehr bei der Personalienfeststellung

Er wehrte sich gegen die Personalienfeststellung, weshalb er überwältigt und gefesselt wurde. Zudem versuchte er, einem Polizisten einen Kopfstoß zu verpassen, was dieser mit einer Abwehrbewegung verhindern konnte. Ein Beamter verletzte sich leicht bei der Auseinandersetzung. Der Mann war deutlich alkoholisiert.