Mit Smartphone hinterm Steuer

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Sa, 18. Mai 2019

Waldshut-Tiengen

Acht Sünder in 45 Minuten.

WALDSHUT-TIENGEN (BZ). Die Polizei hat am Donnerstagabend in Waldshut innerhalb einer dreiviertel Stunde acht Fahrerinnen und Fahrer dabei ertappt, wie sie während der Fahrt ein Handy in der Hand hielten. Kontrolliert wurde am Eck B 34/Eisenbahnstraße. Die Ausrede mehrerer beanstandeter Verkehrsteilnehmer, sie hätten ja gar nicht telefoniert, fiel nach Angaben der Polizei nicht auf fruchtbaren Boden. Die gesetzliche Regelung sei eindeutig. Sie verbiete, dass Handys während der Fahrt in der Hand gehalten werden dürfen, unabhängig davon, ob telefoniert werde oder nicht. Anlass für diese Verkehrskontrolle sind nach wie vor die vielen Verkehrsunfälle, bei denen keine offensichtlichen Gründe für das Fehlverhalten vorliegen. Deshalb geht die Polizei davon aus, dass Ablenkung für das Unfallereignis mitursächlich war. Die Gründe für die Ablenkung können vielschichtig sein. Hauptphänomen sei die Benutzung eines Smartphones.