Wann darf man Tauben töten?

dpa

Von dpa

Fr, 02. September 2011

Panorama

Einem Verwaltungsgerichtsurteil nach gelten die Vögel als Schädlinge, wenn sie in großen Schwärmen auftreten.

KASSEL (dpa). Für die einen sind es Ratten der Lüfte, für die anderen Lebewesen, die auch unter Schutz stehen: Tauben. Ein Gericht urteilt nun, dass verwilderte Straßentauben Schädlinge sind – allerdings nur, wenn sie in großen Schwärmen auftreten. Die Tiere zu töten sei nur in Grenzen erlaubt, sagte ein Sprecher des Hessischen Verwaltungsgerichtshofs am Donnerstag in Kassel. Geklagt hatte ein Falkner aus Villmar in der Nähe von Limburg. Ein Unternehmen in Rüsselsheim hatte ihn beauftragt, die Taubenplage zu bekämpfen. Aber töten durfte der Mann die Tiere bisher nicht.

Wie groß ein nicht zu tolerierender Schwarm ist – diese Antwort blieb der Hessische Verwaltungsgerichtshof schuldig. Ab wann Tauben getötet werden dürfen müsse im Einzelfall entschieden werden. Die Richter verpflichteten deshalb den zuständigen Landkreis Limburg-Weilburg, den Antrag des Falkners neu zu prüfen und festzulegen, ab wann von einer Taubenplage gesprochen werden kann.

Der klagende Falkner ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ