Erklär’s mir

Wann ist die beste Zeit zum Spielen bei Hitze?

Tamara Keller

Von Tamara Keller

Do, 30. Juli 2020 um 16:56 Uhr

Panorama

Endlich sind Ferien! Und in ganz Südbaden ist es diese Woche auch richtig heiß. Es gibt viele Tricks und Tipps, wie ihr bei der Hitze spielen könnt, so dass es euch die ganze Zeit gut geht.

Cremt euch, bevor ihr rausgeht, immer mit Sonnencreme ein. Schließlich wollt ihr am Ende des Tages keinen fiesen Sonnenbrand haben. Zusätzlicher Schutz vor der Sonne bietet eine Mütze. Am besten tragt ihr das "Käppi" auch die ganze Zeit über auf dem Kopf. Viele Menschen denken, um die Mittagszeit sei es am heißesten, weil die Sonne am höchsten stehe – das stimmt beides nicht. Die beste Spielzeit für draußen ist derzeit zwischen 11 Uhr morgens und 16 Uhr nachmittags. Der Höchststand der Sonne ist nicht um 12 Uhr sondern am frühen Nachmittag. Am wärmsten wird es allerdings nicht mit dem Höchststand der Sonne, sondern erst wenn der Boden, die Straßen und die Hausdächer auch so stark erwärmt sind, dass sie selbst Hitze abgeben. Das passiert zwischen 16 und 17 Uhr. Experten empfehlen, bei Temperaturen über 30 Grad nicht länger als eine halbe Stunde in der prallen Sonne zu spielen. Also schau am besten, dass du die meiste Zeit im Schatten spielen kannst.