Wann wird Kunst zur Lüge?

Thomas Schaefer

Von Thomas Schaefer

Fr, 20. März 2015

Literatur & Vorträge

"Konzert ohne Dichter": Klaus Modicks gelungener Künstlerroman um Rainer Maria Rilke und Vogeler.

"Er war ein Dichter und hasste das Ungefähre", lautet ein zentraler Satz aus Rainer Maria Rilkes 1910 erschienenem Roman "Die Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge". Paradox angesichts des Umstands, dass eben jener Rilke ein ausgeprägtes Faible für bedeutungsschwanger Verrätseltes hatte und gern "schmachtend in die Leier griff". Refrainartig variiert Klaus Modick mit solchen Formulierungen in seinem neuen Roman Szenen, in denen Rilke seine Mitmenschen entweder in den Bann oder in die Flucht schlägt.
Kryptische Sentenzen à la "Mädchen, Dichter sind, die von euch lernen, das zu sagen, was ihr willig seid", ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung