Massenpanik

War die Katastrophe bei der Loveparade absehbar?

Jürgen Zurheide und dpa

Von Jürgen Zurheide & dpa

So, 25. Juli 2010 um 19:19 Uhr

Panorama

Nie wieder Loveparade: Die Tragödie von Duisburg mit 19 Toten und mehr als 340 Verletzten schockt die Welt. Die Staatsanwaltschaft ermittelt. Warnungen vor der Katastrophe verhallten ungehört. Die Verantwortlichen geben sich wortkarg.

Auch noch am Tag nach dem Unglück auf der Loveparade in Duisburg kreist unentwegt ein Polizeihubschrauber über dem Gelände. Er überwacht die ermittelnden Kollegen, die den Zugang zum Güterbahnhofsgelände weiträumig abgesperrt haben. Vor den rot-weißen Flatterbändern sammeln sich im Laufe des Sonntags immer mehr Menschen. Nicht wenige bringen Kerzen mit, knien nieder.

Eine junge Frau legt eine handbemalten Stein vor eine Kerze, ihr laufen Tränen über die Wangen. 19 Menschen haben am Aufgang zum Loveparade-Gelände ihr Leben verloren, in den umliegenden Krankenhäusern kämpfen auch am Sonntag immer noch mehrere Verletzte mit dem Tod.

Unsicherheit bei den Verantwortlichen
Im Duisburger Rathaus wird zur gleichen Zeit der Rathaussaal für eine Pressekonferenz vorbereitet. In den Tagen zuvor hatten sich die Verantwortlichen der Stadt gerne vor der Öffentlichkeit präsentiert und zusammen mit dem Veranstalter der Loveparade und den Machern der Kulturhauptstadt 2010 betont, wie sehr sie sich auf das größte Ereignis des ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ