Account/Login

Finanz-Start-up

Warum das Fintech Whitebox den Standort Freiburg schätzt

Bernd Kramer
  • Sa, 27. November 2021, 16:27 Uhr
    Wirtschaft

     

Freiburg ist nicht gerade als Finanzzentrum bekannt. Trotzdem hat sich das Start-up Whitebox, ein digitaler Vermögensverwalter, für ein Büro auf dem Güterbahnhofsgelände entschieden.

Whitebox-Gründerin Salome Preiswerk un...vice) am Unternehmenssitz in Freiburg.  | Foto: Whitebox
Whitebox-Gründerin Salome Preiswerk und CSO Kevin Siemon (sitzend, rechts, Leiter Kundenservice) am Unternehmenssitz in Freiburg. Foto: Whitebox
Warum Freiburg? Die Stadt hat zwar angeblich den schönsten Turm der Christenheit, eine bekannte Uni und mit dem Schwarzwald viel schöne Landschaft in der Nähe. Als Finanzzentrum ist Freiburg jedoch nicht bekannt. Trotzdem haben sich Salome Preiswerk und Birte Rothkopf dafür entschieden, ihr Start-up, den digitalen Vermögensverwalter Whitebox, auf dem Güterbahnhofgelände anzusiedeln. Dort wurden neben vielen Wohnungen auch Büroräume geschaffen.
Die Nähe zur Wall Street ist nicht notwendig
Für das Engagement im Breisgau hat es zwei ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar