Frauen-WM

Warum die deutsche WM-Auswahl so sehr vom SC Freiburg profitiert

Frank Hellmann

Von Frank Hellmann

Fr, 21. Juni 2019 um 12:46 Uhr

SC Freiburg

BZ-Plus Neun Fußball-Nationalspielerinnen der deutschen WM-Auswahl haben die Vorzüge der Ausbildung beim SC Freiburg genossen. Das Möslestadion zeigt sich als Talentschmiede für den DFB.

Um die sommerliche Wetterlage in Grenoble zu beschreiben, verwenden seine Bewohner meist einen Begriff: "Cuvette". Französisch für Schüssel. Tatsächlich ähnelt die Stadt in der Region Rhône-Alpes dieser Tage einem Brutkessel, in dem kaum ein Luftaustausch zustande kommt. Das deutsche Frauen-Nationalteam trainierte zwar auf dem Sportkomplex Paul Bourgeat im 6000-Einwohner-Örtchen Gières vor imposantem Bergpanorama, aber eben auch bei drückender Schwüle.

"Freiburg ist ein super Ausbildungsverein. Ich habe mich vier Jahre extrem gut entwickelt." Giulia Gwinn Direkt am Platzrand fand die erste Pressekonferenz vor dem Achtelfinale am Samstag (17.30 Uhr/ZDF) in Grenoble statt. In Lina Magull und Carolin Simon erschienen zwei Frauen, die von "einer sehr ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ