Energiewende

Warum die Festlegung auf Elektromobilität?

Manfred Volk

Von Manfred Volk (Simonswald)

Mi, 21. Oktober 2020

Leserbriefe

Zu: "Entscheidend ist China" und "Kretschmann für 2035", Beiträge von Felix Lill und Agentur (Wirtschaft, 28. und 29. September)

Als Fachmann für Energie frage ich: warum die einseitige Festlegung auf die Elektromobilität? Dann wiegt der SUV nicht mehr 2,2 Tonnen, sondern wegen der großen Batterie 2,6 Tonnen oder noch mehr. Warum hinterfragt niemand das Antriebskonzept? Ist es beispielsweise sinnvoll, für eine Mutter mit Kind 2,2 Tonnen Material zu bewegen?

Viel wäre mit folgendem Vorschlag zu erreichen: Autos dürfen nur noch maximal 1,2 Tonnen und 100 PS haben. Bei höheren Werten würde die Steuer exponentiell steigen. Mein Vorschlag: die Elektroautos bitte nicht schönrechnen – und bitte auch alle Umweltschäden berücksichtigen! Manfred Volk, Simonswald