Account/Login

Übermittlungsprobleme

Warum die niedrige Inzidenz im Kreis Waldshut nicht aussagekräftig ist

  • Mi, 07. April 2021, 18:56 Uhr
    Kreis Waldshut

     

Die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Waldshut liegt seit 5 Tagen in Folge unter 100 – das ermöglicht Lockerungen. Doch auf Grund von Ostern und Übermittlungsproblemen ist der Wert wenig belastbar.

Eine verlorengegangene Maske auf dem Münsterplatz in Bad Säckingen.  | Foto: Stefan Mertlik
Eine verlorengegangene Maske auf dem Münsterplatz in Bad Säckingen. Foto: Stefan Mertlik
Ganz Deutschland redet von einem "harten Lockdown", den das Land bräuchte, um die dritte Corona-Welle zu brechen. Im Kreis Waldshut könnten allerdings jetzt schon wieder Lockerungen möglich sein – zumindest nach den aktuell geltenden Regeln. Wenn ein Landkreis fünf Tage in Folge eine Inzidenz unter 100 feststellt, kann die erst seit kurzem geltende "Notbremse" wieder gelockert werden – das ist im Kreis Waldshut nun ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar