Zur Navigation Zum Artikel

Hintergrund

Warum Hussein K. in Griechenland aus dem Gefängnis entlassen wurde

Am Dienstag beginnt in Freiburg der Mordprozess gegen Hussein K. wegen der Tötung von Maria L. K. saß in Griechenland bereits wegen versuchten Mordes im Gefängnis. Auf der Insel redet heute niemand mehr über den Fall.

  • Die Leiche von Maria L. wurde am 16. Oktober an der Dreisam gefunden – unweit des Schwarzwaldstadions. Foto: Thomas Kunz

Es war das Gesetz mit der Nummer 4322/2015 der damals neuen griechischen Regierung unter Alexis Tsipras, das dem jungen Häftling Hussein K. am 31. Oktober 2015 wieder ein Leben in Freiheit ermöglichte.

Eine Amnestie brachte den Straftäter auf freien Fuß
Nur 20 Monate, nachdem ihn das Jugendgericht Korfu wegen versuchten Mordes zu einer Haftstrafe von zehn Jahren verurteilt hatte, profitierte er von einer Amnestie, welche die ...

BZ Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 20 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ Plus!

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 20 Artikel pro Monat kostenlos – einschließlich BZ Plus
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

 
 
 

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ