Interview

Warum in Forchheim eine Anlage zur Phosphor-Rückgewinnung geplant wird

Max Schuler

Von Max Schuler

Mo, 17. August 2020 um 15:35 Uhr

Forchheim

BZ-Plus Phosphor ist als Dünger unabdingbar – muss aber importiert werden. Eine Lösung könnte der Bau einer millionenschweren Anlage für die Verbrennung von Klärschlamm in Forchheim sein.

Phosphor ist wichtig für die Düngung in der Landwirtschaft – und es ist ein Rohstoff, der endlich ist. Darum müssen Klärwerke ab 2029 den Phosphor aus dem Klärschlamm filtern. Bernd Hünting, Geschäftsführer des Abwasserzweckverbands (AZV) Breisgauer Bucht, plant deshalb für die Region den Bau einer millionenschweren Verbrennungsanlage und sucht dafür Mitstreiter, wie er im Interview sagt.
BZ: Der Gesetzgeber zwingt Klärwerksbetreiber ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung