DFB-Pokalsieger

Warum sich SC-Fans einige Namen der A-Junioren merken sollten

Matthias Kaufhold

Von Matthias Kaufhold

Mo, 21. Mai 2018 um 18:36 Uhr

SC Freiburg

BZ-Plus "Als Gruppe und individuell ist Substanz da", konstatiert SC-Sportchef Jochen Saier nach dem 2:1-Triumph der SC-A-Junioren im Berliner DFB-Pokalfinale gegen Kaiserslautern.

Sechs Richtige sind im Lotto die Inkarnation unermesslichen Glücks. Sechs Richtige sind im wahren Leben praktisch unerreichbar. Förmlich greifbar wurden sechs Richtige jedoch am vergangenen Samstag im Berliner Stadion auf dem Wurfplatz. Unweit des Olympiastadions hatten sich zwei Dutzend jugendliche Glückskinder vom SC Freiburg rote T-Shirts mit der Aufschrift "6 Richtige" übergestreift – ein Volltreffer, der jedoch mehr mit gewissenhafter Arbeit und außerordentlichem Talent zu tun hat als mit schicksalhafter Fügung. Wer zum sechsten Mal in den vergangenen zwölf Jahren den DFB-Pokal der A-Junioren holt (zum ersten Mal übrigens in Form eines goldenen Pokals), wer bei sechs Endspielteilnahmen sechs Mal als Sieger das Berliner Feld verlässt, der darf diesen Erfolg auch für die Qualität der hauseigenen Fußballschule reklamieren. Mit Glück hat das nicht ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ