Streit

Warum verbietet das Freiburger Keidel-Bad Burkinis?

Daniel Laufer

Von Daniel Laufer

Fr, 08. Juli 2016 um 19:08 Uhr

Stadtgespräch (fudder)

Das Freiburger Keidel-Bad verbietet seinen Besucherinnen Burkinis. Der Betreiber des Thermalbads spricht von hygienischen Problemen, eine Besucherin von Diskriminierung.

"Sie dürfen mit Straßenkleidung nicht ins Wasser." Die Bademeisterin sei an den Beckenrand getreten und habe sie angesprochen. Abir Al Kilani berichtet von dem Vorfall am Pfingstmontag. Seit Jahren geht die 53-Jährige ins Keidel-Bad, seit Jahren trägt sie dabei einen Burkini. An der Kasse hielt das Personal zeitgleich Kilanis ägyptische Freundin auf. Sie durfte gar nicht erst ins Wasser – aus demselben Grund. "Man weiß, wie ein Burkini getragen wird. Dass da eben auch mal Unterwäsche drunter ist."Oliver Heintz, Geschäftsleiter des Keidel-Bads
Im Dezember hat das Keidel-Bad seine Badeordnung geändert. Unterzeichnet hat sie auch Geschäftsleiter Oliver Heintz. Er sagt, Besucher hätten sich beschwert. "Man weiß, wie ein Burkini getragen wird. Dass da eben auch mal ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ