Was essen wir, was tragen wir, was wählen wir?

JuZ-Redakteurin Leonie Lieberam

Von JuZ-Redakteurin Leonie Lieberam

Fr, 27. Dezember 2013

Neues für Schüler

Die JuZ hat 2013 über ein breites Themenfeld berichtet, sich als Reporter ausprobiert – und besondere Ausgaben gefeiert.

Das Jahr 2013 war unser Jahr – das Jahr der Lahrer BZ-Jugendredaktion (JuZ). Nach unserer Neugründung im Jahr 2012 haben wir mittlerweile viele Mitglieder dazugewonnen. Als dann im Sommer mehr und mehr Jungjournalisten zu den Treffen kamen, wurde es zwar chaotischer, aber dafür umso kreativer!

Wir sind mittlerweile ein eingespieltes Team und haben es geschafft, in diesem Jahr 16 JuZ-Seiten zu gestalten – trotz Schulstress und Ferienzeiten. In diesem Jahr ging es um die Dinge, die uns als Jugendliche in Lahr bewegten: Was essen wir? Was tragen wir? Was wählen wir? Wir betrieben Feldforschung und Recherchearbeit: Wer sprüht die Graffiti auf Häuser und Mauern in unserer Stadt? Und wir feierten besondere Ausgaben, etwa die 13. JuZ, die wir ins Thema des Aberglaubens stellten.

Auch politische Themen kamen nicht zu kurz: Bundestagswahl im September und NSA-Skandal beschäftigten uns. Das alles brachten wir dann zu Papier – und konnten es in der Print-Zeitung lesen. Denn dass die Zeitung nicht out ist, zeigten wir bereits im Februar in unserer Bastelausgabe. Aufgemischt haben wir die Badische Zeitung am Welttag der Jugend, als wir die "richtige" BZ-Redaktion übernahmen – wenn auch nur für einen Tag. Meist schafften wir es, unsere Ideen in eine schöne Seite umzusetzen. Fast immer mit dabei: Juno und Juna, unser eigenes JuZ-Comic.

Was uns am Reporterleben besonders gefallen hat: Wir konnten überall rein und ran, konnten sogar exklusiv mit Bülent Ceylan und Olly Murs sprechen und waren hautnah an Angela Merkel in Rust dran. Dieses Gefühl, einem Promi die Hand zu schütteln, das vergisst man so schnell nicht wieder.