Was Preußen war und was es hätte sein können

Jürgen Busche

Von Jürgen Busche

Sa, 03. Februar 2001

Kommentare

BUCH IN DER DISKUSSION: Ein Sammelband zu Stil und Leistung eines untergegangenen Staates.

Wenn schon ein Preußenjahr sein muss und zu anspruchsvollen Publikationen lockt, dann ist es angemessen, in einem Buch etliche Beiträge zum Thema "Preußische Stile" zu versammeln. Preußens Gloria ist unwiederbringlich dahin. Preußische Tugenden sind nicht mehr über jeden Zweifel erhaben. Aber preußischer Stil - das könnte doch etwas sein. "Ein Staat als Kunststück" haben die Herausgeber Bahners und Roellecke ihr Buch "Preußische Stile" im Untertitel erläutert. Das muss der Kenner als Einschränkung lesen. So ist es kein Zufall, dass der Name Theodor Fontanes auf den 550 Seiten tatsächlich nur ein einziges Mal auftaucht, beiläufig erwähnt.

Der ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ