Verbraucherschutz

Was tun bei Ärger im Skiurlaub?

dpa

Von dpa

Do, 12. Dezember 2019 um 10:05 Uhr

Reise

Grüne Hügel statt weißer Berge, ein muffiges Hotel – und dann fährt auch noch kein Lift, weil das Wetter verrücktspielt. Was sind Mängel, für die Reisende Ansprüche geltend machen können?

Schnee ohne Ende, super präparierte Pisten, eine schöne Unterkunft: So könnte er aussehen, der perfekte Skiurlaub. Doch manchmal folgt vor Ort die Ernüchterung. Grüne Hügel statt weißer Berge, ein muffiges Hotel weitab vom Dorfzentrum – und dann fährt auch noch kein Lift, weil das Wetter verrücktspielt. Ärgerlich ist das ohne Frage. Doch was sind nun Mängel, für die Reisende Ansprüche geltend machen können? Ein Überblick:

Skikurs fällt aus
Skiurlauber, die eine Reise gebucht haben, können einen Teil des Reisepreises zurückverlangen, wenn die versprochenen Angebote wie etwa ein Skikurs nicht zur Verfügung ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

50%-SPAR-ANGEBOT: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Hier sparen.

Um pro Monat 5 Artikel kostenlos zu lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel - registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ