Arbeitsrecht

Was tun bei einer Kündigung?

Hannes Koch

Von Hannes Koch

So, 05. Januar 2020 um 13:11 Uhr

Wirtschaft

Wer von seinem Arbeitgeber entlassen wird, sollte juristischen Rat einholen. Denn für eine Kündigung bedarf es meist nachvollziehbare Gründe – und die liegen nicht immer vor.

Insgesamt ist die Wirtschaftslage nicht schlecht. Die Zahl der Erwerbstätigen in Deutschland nimmt weiter zu. Mitunter sind jedoch auch gegenteilige Nachrichten zu hören – manche Firmen reduzieren die Zahl ihrer Stellen. Das geschieht augenblicklich besonders in der Autoindustrie und bei ihren Zulieferern. Es kann zu betriebsbedingten Kündigungen kommen. Wie sollten sich Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer dann verhalten?

Beschäftigte genießen Kündigungsschutz, wenn sie in einer Firma mit mehr als zehn Leuten mindestens ein halbes Jahr gearbeitet haben. Will das Unternehmen solche Arbeitnehmer loswerden, muss es nachvollziehbare Gründe vorbringen. Diese können in der Person, etwa einer Krankheit, ihrem Verhalten oder sogenannten "betrieblichen Erfordernisse" liegen. In diesen Fällen geht es um ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ