Account/Login

Stimmmehrheit an Klubs

Was wird aus der 50+1-Regel? DFL möchte Geldgebern die Türen öffnen

Christoph Ruf
  • &

  • Mi, 21. März 2018, 20:03 Uhr
    Sportpolitik

     

BZ-Plus Es geht ums ganz große Geld. Für die einen ist es der "sportpolitisch wichtigste Kampf", für die anderen ein Schritt in Richtung mehr Wettbewerbsfähigkeit: Mit der 50+1-Regel befasst sich die DFL-Mitgliederversammlung in Frankfurt. Der SC Freiburg positioniert sich klar für ihren Erhalt – andere dagegen.

Fans des SC Freiburg protestieren beim...den VfB Stuttgart auf der Nordtribüne.  | Foto: Joachim Hahne
Fans des SC Freiburg protestieren beim Derby gegen den VfB Stuttgart auf der Nordtribüne. Foto: Joachim Hahne
Es ist ein reges Treiben, das in den vergangenen Tagen hinter den Kulissen der Bundesliga zu beobachten war. Vereinsverantwortliche belauern sich, knüpfen Allianzen und klopfen Positionen zur Zukunft der 50+1-Regel ab, bevor an diesem Donnerstag auf der Mitgliederversammlung der Deutschen Fußball-Liga (DFL) über das weitere Vorgehen abgestimmt wird. Besonders intensiv diskutiert werden Berichte, denen zufolge ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar