Infrastruktur

Wasserversorger Möhlingruppe plant Millionen-Investitionen im südlichen Breisgau

Jannik Jürgens

Von Jannik Jürgens

Di, 03. März 2020 um 14:20 Uhr

Ehrenkirchen

BZ-Plus Die Möhlingruppe will kräftig in das Leitungsnetz in Bollschweil, Ehrenkirchen, Pfaffenweiler und Schallstadt investieren. Für das neue Wasserwerk in Bollschweil winken unerwartete Fördermittel.

Der Wasserversorgungsverband Möhlingruppe wird in den kommenden Jahren kräftig ins Leitungsnetz investieren. Das kündigte der Verbandsvorsitzende und Bürgermeister von Ehrenkirchen, Thomas Breig, an. Ungefähr 2,5 Millionen Euro sieht der Verband für den Neubau von Wasserleitungen vor. Breig verkündete eine weitere Nachricht: Für den Bau des neuen Wasserwerkes im Bollschweiler Kuckucksbad gebe es Fördermittel in Höhe von einer halben Million Euro.
Die Möhlingruppe
Den Wasserversorgungsverband Möhlingruppe gibt es seit 1904. Zu ihm gehören die Gemeinden Bollschweil, Ehrenkirchen, Pfaffenweiler und Schallstadt (Ortsteil Schallstadt) sowie der Ortsteil Biengen der Stadt Bad Krozingen. Im Jahr 2018 wurden etwa ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ