Rat lehnt Digitalfunkmast ab

Michael Krug

Von Michael Krug

Do, 14. Oktober 2010

Wehr

Thema kommt wieder in nächster Sitzung / Thater appelliert an Verantwortung der Stadträte und will sich "Peinlichkeit ersparen".

WEHR. Keine Mehrheit fand sich im Wehrer Gemeinderat für die Errichtung eines Funkmasten auf dem Mettlenkopf. Bei neun Ja-, neun Neinstimmen und einer Enthaltung wurde das Vorhaben abgelehnt und kommt noch einmal in der nächsten Sitzung zur Abstimmung. Sollte dann das Gremium bei seiner Haltung bleiben, würde das Landratsamt das gemeindliche Einvernehmen ersetzen. Der Diskussion mit fünf Fachleuten folgten rund 100 Besucher.

Restlos überzeugen konnten die Vertreter von Behörden, Bürgerinitiativen und Telekommunikationsfachmänner aber offenbar weder die Gegner noch die Befürworter des neuen Digitalfunks nach dem sogenannten Tetra-Standard. Dieser Funk wird derzeit bundesweit eingeführt, um die Kommunikation unter den "Blaulicht-Organisationen" wie der Feuerwehr, der Polizei, dem Roten Kreuz und dem THW zu modernisieren.

Uwe Oldenburg – beim Antragsteller, dem Regierungspräsidium (RP) Freiburg, zuständiger Projektleiter – versuchte, die Notwendigkeit des Digitalfunks plausibel zu machen. Der Standort Mettlenkopf führe dazu, dass fast das gesamte Wehratal ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ