BZ-Interview

Die Leiterin der Anitdiskrimierungsstelle des Bundes über Diskriminierung am Arbeitsplatz

Michael Saurer

Von Michael Saurer

Sa, 09. November 2013

Wirtschaft

BZ-INTERVIEW mit Christine Lüders, der Leiterin der Antidiskriminierungsstelle des Bundes, über Diskriminierung am Arbeitsplatz.

Ein ausländischer Name – und schon landet die Bewerbungsmappe im Papierkorb. Die engagierte junge Frau wird bei Beförderungen immer übergangen – sie könnte ja schwanger werden. Diskriminierungen sind im Arbeitsalltag nicht selten. Was nur wenige Betroffene wissen: Sie können sich an die Antidiskriminierungsstelle des Bundes in Berlin wenden. Seit 2006 gibt es die Bundesbehörde, die zeitgleich mit der Verabschiedung des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes gegründet wurde. Michael Saurer hat mit der Leiterin, Christine Lüders, gesprochen.

BZ: Frau Lüders, Streit am Arbeitsplatz ist ein alltägliches Phänomen. Auch gezieltes Mobbing ist keine Seltenheit. Ab wann spricht man von Diskriminierung?

Lüders: Das ist im Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz ganz klar festgelegt. Sie werden diskriminiert, wenn Sie aufgrund ihres Geschlechts, ihrer ethnischen Herkunft, ihrer Religion, körperlichen Beeinträchtigungen, ihres Alters oder ihrer sexuellen Orientierung benachteiligt werden, ohne dass es einen sachlichen Grund dafür gibt.

BZ: Was sind denn typische Beispiele für Diskriminierung?

Lüders: Das fängt im Bewerbungsverfahren an, wenn ein Bewerber aufgrund seines türkischen Namens oder seines Alters nicht zum Vorstellungsgespräch eingeladen wird. Es gibt aber auch im Arbeitsalltag krasse ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ