Haushalt

Weil am Rhein übersteht das erste Corona-Jahr finanziell besser als erwartet

Hannes Lauber

Von Hannes Lauber

Di, 26. Januar 2021 um 18:33 Uhr

Weil am Rhein

BZ-Plus Dank frühzeitiger Haushaltssperre und Landeshilfen kommt Weil am Rhein finanziell mit einem blauen Auge davon. Das erwartete Defizit schmolz von von 1,6 Millionen Euro auf 230.000 Euro.

Das erste Corona-Jahr bringt die Finanzen der Stadt Weil am Rhein weniger in Schieflage, als zur Jahresmitte befürchtet. Das wird aus dem vierten Quartalsbericht von Kämmerer Rudolf Koger deutlich, den er am Montag im Finanzausschuss vorstellte. Demnach verringert sich das zu Beginn des Jahres angenommene Defizit von 1,6 Millionen Euro auf 230.000 Euro. Einen Grund zum Aufatmen sieht Koger dennoch nicht.
Dass die Stadt zum Jahreswechsel mit ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung