Großer Auftritt für Vocalys

Ihre Magdalena Kaufmann-Spachtholz

Von Ihre Magdalena Kaufmann-Spachtholz

Sa, 15. Juni 2019

Weil am Rhein

AUS DER PARTNERSTADT: Der Chor führt das Stabat Mater von Rossini im Forum in Saint Louis auf.

WEIL AM RHEIN/HÜNINGEN. Bevor im Dreiland die Ferienzeit beginnt, fragt sich wohl mancher, ob die vielen Baustellen vor Ferienbeginn zu Ende gebracht werden. An der für die Weiler am meisten sichtbaren Stelle, der Dreiländerbrücke mit der Umgestaltung der Uferwege im Rahmen des Projekts "Vis-à-Vis", ist dies sicherlich nicht der Fall, schreibt Magdalena Kaufmann-Spachtholz in ihrem jüngsten Brief aus Hüningen. Außerdem berichtet sie vom neusten Projekt ihres Chores Vocalys.

Liebe Freunde in Weil,
für Fußgänger und Radfahrer wird es wohl auf längere Zeit etwas kompliziert werden, sich durch die Baustelle ins Stadtzentrum oder zum Wildwasserpark durchzuschlagen. In diesem Bereich werden die geplanten Bauarbeiten noch Jahre in Anspruch nehmen.

Im ISL jedoch, dem deutsch-französischen Forschungsinstitut in Saint-Louis – meinem Arbeitgeber – wird das auf fünf Millionen Euro bezifferte Großprojekt des Neubaus eines Technikzentrums zeitgerecht abgeschlossen. Der Bau, in dem die Zentralwerkstatt, das Ingenieurbüro und die technischen Dienste untergebracht werden, ist fertig und soll Ende Juni anlässlich der Feier zum sechzigjährigen Bestehen des Instituts eingeweiht werden. Hierzu wird zahlreiche Prominenz aus Deutschland und Frankreich erwartet und die Vorbereitungen für die Feier laufen auf Hochtouren.

Musikalischer Höhepunkt im Forum Saint-Louis

In der wenig verbliebenen Freizeit widme ich mich der Vorbereitung des diesjährigen Konzertprojekts meines Chors, dem Vocalensemble aus Saint-Louis Vocalys. Am Sonntag, 30. Juni, steht um 17 Uhr im Forum Saint-Louis, Place du Forum, das spektakuläre Stabat Mater von Rossini auf dem Programm.

Das Vokalensemble hat sich aus vielen geschulten Sängern aus dem Dreiland gebildet und gilt mit inzwischen 60 Sängern als einer der besten Chöre der Region. Im Einklang mit den jungen Stimmen des Kammerchors der Musikhochschule Straßburg und begleitet vom Kammerorchester Colmar wird dieses anspruchsvolle Meisterwerk von Rossini zum Musikerlebnis. Als Einleitung spielt das Orchester die achte, unvollendete Symphonie von Schubert.

Auch die Solisten sind handverlesen. Melanie Moussay hat als Sopranistin den Förderpreis der europäischen Kulturstiftung erhalten und war Finalistin beim internationalen Enrico Caruso Wettbewerb in Mailand. Laeticia Goepfer hat als Mezzo-Sopran viele internationale Konzerte in Frankreich, Italien und Monaco gegeben. Hoël Troadec hat als Tenor bei den Bregenzer Festspielen brilliert und Jaroslaw Kitala ist in Frankreich als Opernsänger bekannt. Lassen Sie sich diesen musikalischen Höhepunkt nicht entgehen,

Karten gibt es bei der Geschäftsstelle der Badischen Zeitung in Weil am Rhein, Hauptstraße 337, sowie per telefonischer Bestellung unter Tel. 0627/138995 und Tel. 0671/802958 oder an der Abendkasse. Eine Karte kostet 20 Euro.