Im Frauencafé entstehen Netzwerke

Regine Ounas-Kräusel

Von Regine Ounas-Kräusel

Fr, 11. November 2016

Weil am Rhein

Das Angebot des Diakonischen Werks hat sich in zehn Jahren zum Mittler zwischen Migrantinnen und Einheimischen entwickelt.

WEIL AM RHEIN (ouk). Vor zehn Jahren gründeten Ingrid Fischer und Ute Faber vom Diakonischen Werk das internationale Frauencafé in Friedlingen. Seitdem hat sich das Café zum beliebten Treffpunkt entwickelt, an dem Migrantinnen Kontakte knüpfen und Deutsch üben können. Am Donnerstag feierten Besucherinnen und Mitarbeiterinnen des Cafés diesen Geburtstag mit einem kleinen Fest im Mehrgenerationenhaus in Friedlingen.

"Das Frauencafé ist nicht allein Essen und Trinken. Es ist ein guter Ort, um Netzwerke zu knüpfen", sagte Nilufar Hamidi, die selbst als Migrantin nach Weil am Rhein kam und im Café fast von Anfang an ehrenamtlich tätig ist. Zu Beginn des ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung