Weisweil

Mahnwache will Signal gegen AKW Fessenheim setzen

Ilona Hüge

Von Ilona Hüge

Mo, 06. Februar 2017

Weisweil

Mitglieder der Mahnwache in Weisweil wollen Signal gegen Vergessen und Verdrängen setzen.

WEISWEIL. Die Bürgerinitiative in Weisweil bleibt hartnäckig, und das ist sie seit mehr als fünf Jahren: An jedem ersten Montag im Monat hält sie ihre Mahnwache als stete Erinnerung an die Gefahren der Atomkraft. Die Katastrophe in Fukushima in Japan gab den Ausschlag. Die Mitglieder wollen sich weiter treffen, so lange, bis das endgültige Aus für das Atomkraftwerk Fessenheim Tatsache ist. Heute um 18 Uhr ist wieder eine Mahnwache am evangelischen Gemeindehaus.

Seit 2011 treffen sich am Weisweiler Gemeindehaus unverdrossene Kämpfer gegen die Atomkraft. Erdbeben und Tsunami führten am 1. März 2011 zum atomaren Notfall im Reaktor Fukushima und machten in der Folge viele Menschen aus der Region um das Kraftwerk heimatlos.

"Am Anfang waren wir in Weisweil 50 bis 60 Leute. Da war es aktuell", erinnert ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ