Ausstellung

Werke von Hans Baldung Grien in der Kunsthalle Karlsruhe

Hans-Dieter Fronz

Von Hans-Dieter Fronz

So, 01. Dezember 2019 um 20:16 Uhr

Kunst

BZ-Plus Er stand ein wenig im Schatten der großen altdeutschen Meister. Doch in fast allen Bildgattungen seiner Zeit leistet Hans Baldung Grien Vorzügliches. Die Ausstellung in Karlsruhe zeigt es.

Man hat ihn den "bekanntesten Unbekannten" seiner Epoche genannt. Tatsächlich stand Hans Baldung, der seiner grünen Kleidung wegen den Beinamen Grien trug und der seine Bilder mit HBG signierte, immer ein wenig im Schatten der großen altdeutschen Meister: der Dürer, Holbein oder Cranach. Immerhin zählte er zum erlauchten Kreis derer, die – gleich Dürer und Altdorfer – Illustrationen zum so genannten Gebetsbuch Kaiser Maximilians I. beisteuerten.

Und als der Nürnberger Meister 1521 auf seiner niederländischen Reise Joachim Patinir aufsuchte, schenkte er dem Flamen "des Grünhansens Ding", wie er schriftlich vermerkte: Holzschnitte vermutlich, ein beiläufiges Zeichen seiner hohen Wertschätzung für den eine knappe Generation Jüngeren. Auch kam nach Dürers Tod eine Locke vom Haupt des Meisters auf Grien, was auf eine Freundschaft der beiden ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ