Klassik

Der Londoner Organist James O’Donnell spielte im Freiburger Münster

Johannes Adam

Von Johannes Adam

Mi, 31. Juli 2019 um 20:16 Uhr

Klassik

Er ist Organist und Chordirektor der Londoner Westminster Abbey. Jetzt gab James O’Donnell ein erhebendes Konzert an den vier Freiburger Münsterorgeln.

Very british! Selbiges Prädikat verdankte ein Teil des Abends dem Marsch "Orb and Sceptre". William Walton hatte ihn in der Orchesterversion für die am 2. Juni 1953 erfolgte Krönung von Queen Elizabeth II. komponiert. An den Freiburger Münsterorgeln spielte ihn jetzt James O’Donnell, seines Zeichens Organist und Chordirektor der Westminster Abbey. Dass bei dieser Gelegenheit auch die 2008 aus London fürs Münster bezogene Tuba magna, jenes auf der Westempore platzierte Hochdruckregister, zum Einsatz kommen musste, ist ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ