Account/Login

Wie bei der Hochzeit die Blumen sprechen

  • Helga Panten & tmn

  • Mi, 19. August 2009, 10:25 Uhr
    Liebe & Familie

     

Blüten, Früchte, Blätter, Ranken: Eigentlich ist heute alles möglich, wenn es um den Brautstrauß geht. Doch ein zweiter Blick lohnt sich – nicht nur ganz allgemein vor dem Ja-Wort, sondern auch bei den Hochzeitsvorbereitungen.

Ein Strauß gehört zu jeder Hochzeit.  | Foto: fotolia.com/Peter Hestbæk
Ein Strauß gehört zu jeder Hochzeit. Foto: fotolia.com/Peter Hestbæk

Denn wer genauer hinblickt, erkennt doch: Blumen, die Liebe, Treue, Schönheit und Reinheit symbolisieren, stehen nach wie vor ganz vorne. Sie dominieren auch Ansteckblumen, Tischschmuck und Dekoration rund um die Trauung.    

Blume Nummer eins ist – wie könnte es anders sein – die Rose. Seit alters her gilt sie als Zeichen der Liebe und wurde als Attribut den Liebesgöttinnen Aphrodite und Venus zugeordnet. Aber längst nicht ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar