Account/Login

Neuenburgs Stadtgeschichte

Wie der Rhiischnoog in die Neuenburger Fasnacht kam

  • Sa, 10. Februar 2007, 00:00 Uhr
    Neuenburg

     

Stich um Stich: Die "kleinen Teufel" waren eine wahre Landplage in Neuenburg. Daher wurde die Rhiischnoog zur örtlichen Narrenfigur. 1964 erhielt die Fasnachtsfigur mit Maske und Häs ihre Gestalt.

Der Rhiischnoog  | Foto: Stadtarchiv Neuenburg
Der Rhiischnoog Foto: Stadtarchiv Neuenburg
"Dort am Rhein im Sandgelände liegt unsere alte, stolze Stadt. Nur Schnaken plagen alle Stände, deshalb sie auch viel Narren hat." So berichtet das Protokoll der Neuenburger Narrenzunft D’ Rhiischnooge am 11. November l938 über den Namen der Zunft, deren erste "Verfassung" aus dem Jahre ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar