Naturschutz

Wie der Steinkauz wieder im Markgräflerland angesiedelt wird

Dorothee Philipp

Von Dorothee Philipp

So, 27. Mai 2018 um 17:02 Uhr

Auggen

BZ-Plus Die Bemühungen von Naturschützern mit Brutröhren haben offenbar Erfolg. Der Steinkauz scheint im Markgräflerland wieder Fuß zu fassen.

Die Brutröhre, die die Naturschützer des Nabu in einem alten Nussbaum auf der Niederterrasse in der Nähe von Auggen installiert haben, ist in diesem Jahr zum zweiten Mal mit einer Steinkauzfamilie besetzt, nachdem Athene noctua, diese kleinste heimische Eulenart, 30 Jahre lang im Markgräflerland als ausgestorben galt. Fünf Junge konnten jetzt beringt werden.
Mit dem Ring der Vogelwarte Radolfzell können die Tiere ihr ganzes Leben lang identifiziert und ihr Abstammungsort bestimmt werden, so dass die Ornithologen auch Aufschluss über die Wanderbewegungen erhalten.
Ein Stoffsäckchen ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung