Schlaflos in den Klassiker

Wie die Bundestrainerin den ewigen Vergleich gegen Schweden angeht

Frank Hellmann

Von Frank Hellmann

Do, 27. Juni 2019 um 12:26 Uhr

Fußball-WM

Ausreichend Schlaf bei einer Fußball-Weltmeisterschaft zu bekommen, ist für die meisten Protagonisten nahezu unmöglich. Zu anstrengend die Reisen, zu vollgepackt der Tagesplan, zu ausufernd die Reizüberflutung.

Auch Martina Voss-Tecklenburg bildet da gerade keine Ausnahme. Nur: "Die Bundestrainerin schläft generell nicht gut, wenn sie nicht zuhause ist." Zudem arbeite sie meist 14 bis 16 Stunden, "hochkonzentriert", wie sie sagte, "und wenn ich so vieles im Kopf habe, kann ich das nicht in einer halben Stunde wegschieben."

Umso wichtiger, dass sich auch die Führungskraft der deutschen Fußballerinnen am Dienstag mal eine Auszeit gönnte, selbst wenn der freie Tag doch wieder nur ein halber war: Morgens gab die Trainerin eine Pressekonferenz und Interviews auf der Hotelterrasse zum bevorstehenden Viertelfinale Deutschland gegen Schweden (Samstag 18.30 Uhr/ARD), ehe sich die 51-Jährige einen ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ