Account/Login

BZ-Serie Liebe(s)leben

Wie es ist, asexuell zu sein

Tamara Keller
  • Do, 13. August 2020, 17:01 Uhr
    Liebe & Familie

     

BZ-Plus Kaum erforscht und für viele Menschen immer noch ein Gesprächstabu: Wer asexuell ist, empfindet gegenüber anderen keine sexuelle Anziehung. Zwei Freiburger erzählen, wie es ihnen damit geht.

Nähe, ja – Sex, nein. Asexuelle führen Beziehungen ohne Sex.  | Foto: stock.adobe.com/ Freeda Michaux
Nähe, ja – Sex, nein. Asexuelle führen Beziehungen ohne Sex. Foto: stock.adobe.com/ Freeda Michaux
1/3
Wenn Katarina Koch* sich Partnerschaftsanzeigen anschaut, fällt ihr auf: Ein Viertel der Interessierten sucht nach "etwas Leidenschaftlichem". Jedes Mal, wenn die 47-Jährige die Inserate überfliegt, gibt es zwei bis drei Männer, die bereits in einer Beziehung sind, in der die Luft raus ist und die nach etwas Sexuellem suchen. Für Katarina Koch ist das nichts. Sie hat kein Interesse an Sex mit anderen Menschen.
Zurück kamen übergriffige Nachrichten
Zwei Mal hat sie selbst eine Annonce aufgegeben. Ihre Titel: "Platonische Liebe gesucht" und "Asexualität ist keine Krankheit". Zurück kamen übergriffige Nachrichten: "Holst du mir wenigstens einen runter?", "Was soll die blöde Anzeige, das hat mit Liebe nichts zu tun". Einmal wurde ihr vorgeworfen, sie sei ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar