Kommission legt Papier vor

Wie funktioniert der Ausstieg aus der Kohle?

Bärbel Krauß,dpa

Von Bärbel Krauß & dpa

Mi, 23. Januar 2019 um 19:38 Uhr

Wirtschaft

Die Kohlekommission hat viele Details für den Kohleausstieg ausgehandelt, die für den Bund teuer werden könnten. Viele Fragen sind aber noch offen.

An diesem Freitag wird es ernst beim Kohleausstieg. Dann trifft sich die von der Regierung berufene Kommission zu ihrer vielleicht letzten Sitzung. Es geht um einen fundamentalen Strukturwandel und um Milliarden.

» Worüber wird diskutiert?
Nach dem im Jahr 2000 erstmals beschlossenen Atomausstieg, der 2022 abgeschlossen wird, wird es jetzt ernst mit dem zweiten Teil der Energiewende: dem Abschied vom Kohlestrom. Im Koalitionsvertrag ist der Ausstieg beschlossen, seit sieben Monaten arbeitet die Kommission für Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung an einem Ausstiegsplan. Am Freitag will sie ihre Beratungen abschließen; am 1. Februar ist allerdings noch einmal ein Tagungstermin geblockt, falls doch noch Zeit für die endgültige Formulierung gebraucht wird. Danach werden die Vorschläge der Bundesregierung übergeben. Am Ende beschließen Bundestag und Bundesrat die Gesetze, wie der Kohleausstieg umgesetzt wird.
...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ